Manchmal sind Pilze einfach nur Pilze - Szenen aus einem Missverständnis

WDR 3 Hörspiel - 06.10.2016

00:00:00
00:53:20

Manchmal sind Pilze einfach nur Pilze - Szenen aus einem Missverständnis

WDR 3 Hörspiel - 06.10.2016, von Carey Harrison

Der Tiefenpsychologe als Pilzsammler, der Schuhplattler als Archetypus? Das Zerwürfnis zwischen Freud und Jung als eine Komödie der Missverständnisse.

Illustrationen Carl Gustav Jung und Sigmund Freud, lessandro Lonati/Leemage/imago/Leemage[m]

Historisch überliefert ist der Briefwechsel zwischen Sigmund Freud und Carl Gustav Jung, der nach einem intensiven fachlichen Austausch vor 100 Jahren im Streit endete. Auch das Hörspiel beginnt mit wechselseitigen Briefen und schließlich Schuldzuweisungen, bis man sich einigt, zwischen Zürich und Wien, im Salzkammergut, die direkte Konfrontation zu suchen. Jung wirft Freud unwissenschaftlichen Solipsismus vor, Freud kontert mit Vorwürfen des Mystizismus und des "Rollentheaters". Neben der theoretischen Kontroverse gibt es auch Handfestes: Freuds Plädoyer für das Pilzesammeln oder die Aufforderung zum gemeinsamen Schuhplattlertanz - die Begegnung wird zum absurden Theater.
Mit Felix von Manteuffel und Samuel Weiss

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 6. Oktober 2016
Von Carey Harrison
Regie: Thomas Leutzbach
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: WDR 2013/54’