Ohrfeige

WDR 3 Hörspiel - 06.03.2017

00:00:00
00:53:27

Ohrfeige

WDR 3 Hörspiel - 06.03.2017, von Abbas Khider

Eines Tages reicht es Karim Mensy. Als er nach Jahren in Deutschland zurück soll in sein "sicheres" Herkunftsland Irak, geht er in die Ausländerbehörde, ohrfeigt die Sachbearbeiterin und fesselt sie an ihren Stuhl. Jetzt muss sie ihm endlich zuhören.

 Abbas Khider auf der Buchmesse in Leipzig, er stellt das Buch "Ohrfeige" vor, dpa/Jens Kalaene

In einem großen Erzählstrom berichtet der Ich-Erzähler aus seinem Leben als Flüchtling und Asylbewerber. Es begann damit, dass er von der Ladefläche eines Transporters ins Freie trat - in Frankreich, wie er glaubte, denn bis dorthin hatte er für seine Reise bezahlt. In Wahrheit landete er mitten in der bayerischen Provinz. Und von hier sollte er für die nächsten Jahre nicht mehr wegkommen. Er muss sich eine neue Lebensgeschichte erfinden, kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte, lässt sich auf fragwürdige Bekanntschaften und schlecht bezahlte Schwarzarbeit ein. Bis er wieder ganz am Anfang steht und sich einen neuen Schlepper suchen muss. Einen, der ihn aus Deutschland rausbringt. Aber vorher will er sich noch einmal mit Frau Schulz von der Ausländerbehörde in aller Ruhe unterhalten - von Mensch zu Mensch.

Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2017

Mit Omar El-Saeidi, Rafid Sinan Al-Kuri, Salim Atheer Adel, Ali David A. Hamade u. a.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 5. März 2017 in WDR 5, 6. März 2017 in WDR 3
Von Abbas Khider
Bearbeitung: Julia Tieke unter Mitarbeit von Abbas Khider
Musik: Jan Tengeler
Regie: Claudia Johanna Leist
Redaktion: Isabel Platthaus
Produktion: WDR 2016