Propaganda

WDR 3 Hörspiel - 03.12.2017, von Edward Bernays

"Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken." – Edward Bernays

Silhouette von Mann und Frau, die von Puppenspieler kontrolliert werden, dpa Picture-Alliance / Malte Mue

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Eine Demokratie ist ein utopisches Unterfangen. Als wirklich aufgeklärter Bürger müsste man über alles informiert sein und sich zu allem eine eigene Meinung bilden. Unmöglich ist das. Darum erleichtert man sich die Sache etwas, verlässt sich auf Experten, auf Meinungsmacher, auf Repräsentanten, auf Stilvorbilder. Wer genau sind diese "Influencer", und von wem werden sie wiederum beeinflusst?

Diese Überlegung stellte 1928 Edward Bernays in seinem epochemachenden Buch "Propaganda" an und entwickelte daraus nichts weniger als eine Praxisanleitung zur Steuerung der Massen. Coca-Cola und Bayer, Barack Obama und Donald Trump, Augusto Pinochet und Joseph Goebbels – wer seine Botschaft in den Köpfen der Menschen verankern will, bedient sich bis heute der PR-Methoden Bernays. Doch wenn Public Relations jede Kommunikation durchdringen, wenn Wissenschaft gekauft werden kann und Journalismus als "Lügenpresse" verdächtigt wird, wenn alles immer den Anschein erweckt, interessensgeleitet zu sein – was bedeutet das für eine Gesellschaft?

Mit Marek Harloff, Patrick Güldenberg, Svenja Wasser, Tobias Meister, Claudia Urbschat-Mingues, Klaus Kocks, Maja Göpel, Christian Kreiß

Ausstrahlung: 3. Dezember 2017 in WDR 5, 4. Dezmeber 2017 in WDR 3
Von Edward Bernays
Technische Realisation: Henning Schmitz
Bearbeitung und Regie: Björn SC Deigner
Redaktion: Jan Buck
Produktion: WDR 2017/ca. 53'