Betreten auf eigene Gefahr - 24 Stunden unterwegs in der virtuellen Realität

WDR 3 Hörspiel - 04.10.2016

00:00:00
00:53:44

Betreten auf eigene Gefahr - 24 Stunden unterwegs in der virtuellen Realität

WDR 3 Hörspiel - 04.10.2016, von Christian Schiffer und Christian Alt

Virtual Reality hält momentan Einzug in unseren Alltag. Wie süchtig macht die neue Technik? Und wie gefährlich ist es, die Brille länger zu tragen als empfohlen? Die Autoren wagen den Selbstversuch: 24 Stunden in der Virtual Reality. Nonstop.

Betreten auf eigene Gefahr: 24 Stunden unterwegs in der virtuellen Realität, BR/Julia Müller

Was genau die neue Technik mit uns anstellen wird, ist noch nicht klar: Enthusiasten träumen von fremden Welten und rauschhaften Erfahrungen, verstehen die "Virtual Reality" geradezu als eine "Empathiemaschine", die es Menschen erleichtert, sich besser in andere Menschen und Situationen hineinversetzen zu können. Skeptiker haben Angst vor dem VR Exit und befürchten, dass die Menschheit in der virtuellen Realität verroht und kollektiv aus dem "Real Life" flüchtet. Was also wird diese neue Welt aus Bit und Bytes mit sich bringen? Gleich mehrere Virtual Reality Brillen kommen 2016 auf den Markt, Programmierer, Künstler und Gamedesigner überbieten sich mit unterhaltsamen, skurrilen und manchmal befremdlichen Anwendungen für die neue Technologie.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 4. Oktober 2016
Von Christian Schiffer und Christian Alt
Regie: Alexandra Distler
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: BR 2016 / 53‘