"ent oder weder": Die Unmöglichen

WDR 3 Hörspiel - 27.06.2017

00:00:00
00:53:44

"ent oder weder": Die Unmöglichen

WDR 3 Hörspiel - 27.06.2017, von Paul Plamper und Julian Kamphausen

Pränatale Diagnostik ermöglicht, das Erbgut des zukünftigen Kindes zu untersuchen - auf Defekte, Eigenschaften, Veranlagungen. Ist darin auch das Leben festgelegt? Drei Lebensgeschichten zwischen Vorherbestimmung, Selbstentwurf und Unvorhersehbarem.

Mini-Babypuppe in einem Reagenzglas, mauritius images/Blickwinkel/McPHOTO/Erich Wodicka

Ein deutsches Paar reist nach England, um in einer Privatklinik per In-Vitro-Fertilisation ein Kind zu zeugen. Drei Embryonen entstehen. Sie warten auf ihren Gencheck. Nur einer von ihnen wird eingepflanzt werden.

Das Hörspiel wirft einen Blick in die Zukunft dieser drei potentiellen Leben - eine Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. Was macht das Leben glücklich? Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Welches der drei Leben ist das lebenswerteste? Wir hören drei Möglichkeiten, von denen nur eine gewählt werden wird. Wir hören die "Unmöglichen".

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Online-Abruf zur Verfügung.

Die Hörspiel-Kooperation von 1LIVE und WDR 3 - Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz. Jeden Dienstag!
Ausstrahlung: 27. Juni 2017
Von Paul Plamper und Julian Kamphausen
Regie: Paul Plamper
Redaktion: Isabel Platthaus
Produktion: WDR/SWR 2008/53'

Welche Geschichten über Freiheit und Entscheidung wollen wir nach Trump, Brexit & Co. in vermeintlich postfaktischen Zeiten erzählen? Im Rahmen der Hörspielreihe "ent oder weder" präsentiert WDR 3 in Kooperation mit dem Theaterfestival Impulse Produktionen, die sich inhaltlich und ästhetisch dem Akt der Entscheidung widmen.