No Land Called Home - Rückkehr in die Provinz

WDR 3 Hörspiel - 20.09.2016

00:00:00
00:53:29

No Land Called Home - Rückkehr in die Provinz

WDR 3 Hörspiel - 20.09.2016, von Johannes Nichelmann

Von Berlin nach Bayern. Der Autor Johannes Nichelmann wird mit zwölf Jahren in eine Kleinstadt verfrachtet, in der Vollbeschäftigung herrscht und die Stammtische über Gut und Böse richten. Warum hat er sich hier nie integrieren können?

Blick in die "Dorfstraße" im Ortsteil Buch, aufgenommen am 11.09.2013 in Weisendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt in Bayern)., Daniel Karmann/dpa

Die Hauptstraße: das Rathaus, die Polizeiinspektion, zwei Bäckereien, zwei Fleischereien, zwei Brunnen, ein Lottoladen. Willkommen in der Provinz. Damals haben sich die coolen Leute aus der Klasse immer am Bauwagen getroffen, um dort Kirschbier zu trinken und über Fußball zu reden. Der Autor war nie eingeladen, denn er war und blieb der Zugereiste. Zehn Jahre später kehrt er zurück in die Provinz und will wissen, warum ihm das Einleben so schwer gefallen ist. Der Pfarrer gibt zu bedenken: Wer in der Schule morgens nicht mitbeten will, kann schnell aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen werden. Der Klassenlehrer rät zu mehr Geduld und Humor und die alte Schulfreundin empfiehlt, den Nachbarn im Dorf erst einmal ein Helles in die Hand zu drücken. Na dann, Prost!

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 20. September 2016
Von Johannes Nichelmann
Regie: der Autor
Produktion: DKultur/WDR 2016