"ent oder weder": TurboGermany

WDR 3 Hörspiel - 28.06.2017

00:00:00
00:54:25

"ent oder weder": TurboGermany

WDR 3 Hörspiel - 28.06.2017, von Leif Randt

TurboGermany ist eine Bewegung. Nur: Wofür steht sie? Und: Was ist ihr Ziel? Dass sich das nicht eindeutig klären lässt, tut der Faszination keinen Abbruch. Um eine Definition ringen Journalisten, Passanten und Aktivisten gleichermaßen.

Für TurboGermany entwickelte der Künstler Roman Podeszwa eine Bilderserie | Bildquelle: WDR/Roman Podeszwa

In der Questionbox kann sich jeder Interessierte interviewen lassen. Das Spektrum der Fragen scheint ausgeklügelt. Es reicht von "Hattest du in den letzten beiden Wochen einen religiösen Moment?" über "Kannst du den Namen einer Person nennen, die momentan für dich schwärmt?" zu "Hast du manchmal originäre Gedanken?". Im Anschluss erfährt der Befragte, ob TurboGermany an einer Zusammenarbeit interessiert ist. Wann diese Zusammenarbeit beginnt, was sie bedeutet, welche Zukunft die TurboGermany verspricht - das wollen nicht nur der sentimentale Alexander Konami, ein in Berlin studierendes Model aus Wien, die sich nach Exklusivität sehnende Studentin Caro Michels oder der gescheiterte Regionaljournalist Jochen Grindhammer erfahren. Klar ist, dass es um ein Lebensgefühl geht, um eine neue Haltung - zu den anderen, zu Deutschland (nein: Germany), zur Welt.

Mit Noah Saavedra, Barbara Prakopenka, Fabian Busch, Sebastian Rudolph, Sabine Brandi, Martin Reinke, Mareike Hein u.a.

Um Turbo Germany ein Gesicht zu geben, hat Roman Podeszwa ein Video und eine Bildserie mit jungen Menschen aus NRW gestaltet. Seine Darsteller laden ein, in ihren Gesichtern zu lesen. 

 

Das Hörspiel steht befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 28. Juni 2017
Von Leif Randt
Regie: Hannah Georgi
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2016

Welche Geschichten über Freiheit und Entscheidung wollen wir nach Trump, Brexit & Co. in vermeintlich postfaktischen Zeiten erzählen? Im Rahmen der Hörspielreihe "ent oder weder" präsentiert WDR 3 in Kooperation mit dem Theaterfestival Impulse Produktionen, die sich inhaltlich und ästhetisch dem Akt der Entscheidung widmen.