Überleben eines Handlungsreisenden

WDR 3 Hörspiel - 23.03.2017

00:00:00
00:52:14

Überleben eines Handlungsreisenden

WDR 3 Hörspiel - 23.03.2017, von Philipp Hauß

Biff, der Sohn des Handlungsreisenden Willy Loman, jagt von Berater zu Berater, um der Abwärtsspirale des Loman-Lebens zu entfliehen. "Aber wie find ich das heraus? Also ich meine ... wer ich bin, um dann zu wissen, wo mein Platz ist?"

Illustration: Unterbewusstsein - mehrere kopfförmige Durchgänge hintereinander, kleiner werdend, WDR/mauritius images/Pixtal

Willy Loman, dem Helden aus Arthur Millers "Tod eines Handlungsreisenden", ist seit 1949 nicht zu helfen. Am Ende des Stückes bringt er sich um. Sein Sohn Biff scheint prädestiniert dafür, das zwischen mangelndem Erfolg, überzogenen Wunschträumen und Selbstbetrug schlingernde Leben seines Vaters zu wiederholen. Aber Biff will alles versuchen, um dieses Schicksal abzuwenden und begibt sich in den Dschungel von Coaching, Beratung und Spontanheilung.

Der fiktive Biff hat mehr als 15 "echte" professionelle Trainer besucht, vom Shiatsu-Therapeuten und der Familienaufstellerin über den NLP-Experten bis zum Unternehmensberater. Ob er mit Expertenhilfe der Misere eines Loman-Lebens entkommt, bleibt abzuwarten. Der ungebrochene Boom, den die Coachingbranche seit Jahrzehnten erlebt, spricht auf jeden Fall dafür, dass wir auf die selbstreferentielle Übung nicht mehr verzichten können: "Ich bin Jobcoach, aber im Endeffekt kann ich auch im Privaten. Coachen kann man alles."

Mit Alexander Khuon, Arnd Klawitter, Maximilian Brauer, Thomas Dannemann u. a.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 23. März 2017
Von Philipp Hauß
Komposition: Thomas Kürstner und Sebastian Vogel
Regie: der Autor
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2015/52'