Vincent

WDR 3 Hörspiel - 03.11.2016

00:00:00
00:52:48

Vincent

WDR 3 Hörspiel - 03.11.2016, von Joey Goebel

Nur wer leidet, kann auch gute Kunst schaffen. Vincent ist sehr gut darin, so gut, dass man misstrauisch werden könnte. Ist sein Leid und damit der Erfolg von langer Hand geplant?

Das Auge eines traurigen Jungen, es läuft eine Träne über sein Gesicht, Doc Max/Mauritius

Der todkranke Medienmogul Foster Lipowitz gründet auf seine alten Tage die Akademie "New Renaissance": Hoffnungsvolle Talente aller künstlerischen Sparten werden bereits im Kindesalter rekrutiert, um zukünftig die heruntergekommene, seichte Medienwelt mit Qualität zu versorgen. Den Nachwuchskünstlern werden sogenannte "Manager" zur Seite gestellt. Diese haben dafür zu sorgen, dass den jungen Talenten möglichst viel Unglück geschieht - denn nur durch leidvolle Erfahrungen entwickelt sich nach Lipowitz' Meinung wahre Kunst. Manager des siebenjährigen Vincent wird der gescheiterte Musiker und Ex-Kritiker Harlan. Und er macht seinen Job gut: Vincents Mutter verlässt ihren Sohn, der Hund des Jungen stirbt an einer Vergiftung, das Haus brennt ab. Später werden Mädchen mit Geld überredet, Vincent sitzen zu lassen, er wird alkoholabhängig gemacht, das Unglück scheint einfach kein Ende zu nehmen. Die Methode funktioniert: Von Schicksalsschlägen geprägt, schreibt Vincent ergreifende und erfolgreiche Liebeslieder, Serienvorlagen und Drehbücher. Bis er eines Tages von Harlans Schandtaten erfährt.
Mit Michael Hansonis, Marek Harloff, Hans Peter Hallwachs, Bernd Kuschmann, Matthias Ponnier u. a.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstrahlung: 3. November 2016
Von Joey Goebel
Aus dem Amerikanischen von Hans M. Herzog und Matthias Jendis
Bearbeitung und Regie: Matthias Kapohl
Redaktion: Hannah Georgi
Produktion: WDR 2008/53‘